1. Home
  2. Buchtipps
  3. Mo Hayder: Die Puppe

Mo Hayder: Die Puppe

Lesenachschub für alle Thrillerfans!

In der psychiatrischen Klinik von Bristol geschehen mysteriöse Todesfälle.

Die Patienten sprechen von einem Geist, der sich nachts auf ihren Brustkorb setzt, der manchmal ihre Körper beschriftet oder auch mal ein Auge ausreißt. Der verantwortliche Pfleger AJ glaubt nicht an diese Gerüchte, muss sich jedoch eingestehen, dass an seiner Arbeitsstelle etwas ganz und gar nicht stimmt. Hat einer der Patienten, die oft tief gestört sind, etwas mit den Todesfällen und den Gerüchten um einen Geist zu tun? Als Isaac, einer der Langzeitpatienten, entlassen wird, taucht dieser plötzlich unter, unauffindbar. Hat er etwas zu tun mit den Geschehnissen in der Anstalt? Isaac hat als Teenager auf brutale Weise seine Eltern getötet und bastelt bis heute Puppen, die eine große Ähnlichkeit mit seinen Eltern und auch den Mitpatienten aufzeigen, die nicht mehr leben.
AJ holt sich Hilfe bei Dedective Inspector Jack Caffery. Dieser ist gerade dabei, der Polizistin Flea unter die Arme zu greifen, die vor Jahren einen folgenschweren Fehler begangen hat und somit ihre Karriere und ihre ganze Existenz als Polizistin auf dem Spiel steht.
Mo Hayder versteht es, beide Erzählstränge nach und nach ineinander zu verweben. Sie lässt den Leser nahe an die Hauptpersonen heran und man kann sich sehr gut in die spannungsgeladene Atmosphäre hineinziehen lassen

Ein sehr lesenswerter und emotional aufreibender Thriller!

ISBN: 9783442313068
Verlag: Goldmann
Preis: 14,99

Im Shop aufrufen