1. Home
  2. Buchtipps
  3. Saira Shah: Ziemlich nah am Glück

Saira Shah: Ziemlich nah am Glück

Anna und Tobias haben ihr Leben fest im Griff. Alles ist bis ins Detail geplant. Bis Tochter Freya geboren wird und alle ihre Träume wie Seifenblasen zerplatzen. Freya ist schwerstbehindert. Sie hat ein "Sammelsurium an Hirnfehlbildungen", was Blindheit, schwere Atemprobleme und chronische Epilepsie bedeutet und keinerlei Weiterentwicklung zulassen wird. Wider Erwarten überlebt Freya die ersten Lebenswochen und so beschließen Anna und Tobias, wie geplant mit Freya von London nach Südfrankreich zu ziehen. Dort haben sie ein vollkommen heruntergekommenes Landhaus ohne Wasserversorgung, dafür mit undichtem Dach und Ratten in der Küche gekauft. Doch mit Hilfe der Einheimischen, die sehr positiv auf Freya reagieren, gelingt den beiden der Neuanfang und sie sind trotz der Behinderung ihrer Tochter "ziemlich nah am Glück". Die Ich-Erzählerin Anna wird in ihren Gefühlen  ständig hin- und hergerissen zwischen Liebe und Zärtlichkeit zu ihrer Tochter einerseits und Übermüdung und Verzweiflung andererseits. Dieser Zwiespalt und eine gehörige Portion schwarzer Humor machen diesen Roman, in dem die Autorin übrigens Autobiographisches verarbeitet, so ergreifend, glaubwürdig und unbedingt lesenswert.

ISBN: 9783462045628
Verlag: Kiepenheuer & Witsch GmbH
Preis: 14,99

Im Shop aufrufen