1. Home
  2. Buchtipps
  3. Sarah Kuttner: 180 Grad Meer

Sarah Kuttner: 180 Grad Meer

Bei Jule läuft nichts rund im Leben:

Ihr Vater hat die Familie früh verlassen. Die Mutter ist psychisch labil. Als Erwachsene ödet sie ihr Job an, ihre Mutter nervt mit ständigen Anrufen und als auch noch ihre Beziehung bröckelt, beschließt sie spontan, zu ihrem Bruder nach England ans Meer zu fahren, der dort studiert und ein kleines WG-Zimmer besitzt. Sie nimmt sich eine Auszeit aus dem Alltag. Jule liebt das Meer und gerade dort hat sie eine 180 Grad Meersicht, was sie so liebt.

Unerwartet trifft sie auf ihren Vater, der schwer erkrankt ist. Doch wie soll sie mit dieser Situation umgehen, wo doch die Vater-Tochter-Beziehung gleich Null ist? Sie wollte doch nur weg von jeglichen Problemen und wird doch mit ihrer eigenen Vergangenheit konfrontiert.

Wird Jule ihrem Vater vergeben können? Und wie wird es mit der Beziehung zu ihrem Freund weitergehen?

Der Inhalt hört sich tragisch an, ist er auch, aber mit so viel Wortwitz und Situationskomik geschrieben, dass es mir eine Freude war, dieses Buch zu lesen.

Sarah Kuttner schreibt jung, frech und trotzdem mit viel Tiefgang.

Ein Buch für alle Leser, die den Wunsch kennen, Abstand aus ihrem routinierten Alltag zu bekommen und ganz neu zu beginnen.

ISBN: 9783100024947
Verlag: S. Fischer
Preis: 18,99

Im Shop aufrufen